Mein Name ist Annika Popp. Ich spiele Hackbrett, unterrichte Klavier,
Blockflöte, Hackbrett und Elementare Musikpädagogik.

Mit dem Hackbrett unterwegs

In der Schule, im Studium, auf Konzerten, auf dem Festival, im Musical oder bei einer Live-Vertonung von dem Film “Herr der Ringe”: Das Hackbrett und ich waren dabei.

Das Hackbrett begleitet mich mittlerweile schon seit meinem achten Lebensjahr und bietet mir die Möglichkeit mit vielen verschiedenen Stilrichtungen zu experimentieren.

Instrumentalunterricht

Musik macht Freude – und wenn man selber musizieren kann, dann noch viel mehr!

Es ist ein wunderbares Hobby, ein Instrument zu erlernen, mit dem man andere Menschen begeistern kann. Kinder haben die Möglichkeit sich auszuleben, denn während andere vor dem Fernseher sitzen, können die Kinder, die ein Instrument lernen, sich selbstständig fördern.

Derzeit unterrichte ich Hackbrett, Klavier und Blockflöte. Diese Instrumente durfte ich seit meiner Kindheit erlernen. Geeignet ist das Erlernen der Instrumente
ab einem Alter von 5 Jahren.

Elementare Musikpädagogik

EMP ist durch die Verbindung von Musik, Sprache und Bewegung die perfekte Einführung in die Welt der Musik.

Wir tanzen, singen, machen erste Erfahrungen mit verschiedenen Instrumenten und erleben die Musik mit all unseren Sinnen. Dabei lernen wir in der Gruppe spielerisch unter anderem die Orff-Instrumente kennen und erfahren mit unserem Körper Lautstärke, Tempo und unterschiedliche Klangfarben.

Sprache, Hören, Motorik und Gefühl für Rhythmik und Gruppendynamik werden dadurch gleichzeitig gefördert und weiterentwickelt.

Musikalische Hörspiele

Zusammen mit meinem Bruder Benedikt erstelle ich musikalische Hörspiele für Kinder. Mithilfe dieser können die Kinder mit viel Spaß und Freude ihre musikalischen Fähigkeiten verbessern.

Medien:

“Ein würdiger Auftritt zum Jubiläum” (Merkur.de)

© Bretting

“Auf Herausforderung abonniert” (süddeutsche.de)

Foto: Manfred Neubaue

“Pralinen für den guten Willen”  (dasgelbeblatt.de)

Foto: Gelbes Blatt Penzberg